Seite auswählen
Promoted Postings

Promote Postings, die gut performen und nicht jene, mit wenig Interaktionen.

Mittels Promoted Postings kannst die Reichweite und das Engagement deiner Facebook-Postings enorm steigern. Dabei solltest du aber immer deine gut performenden Postings bewerben und nicht jene Postings, die kaum Engagement erzeugen.

Auch bei beworbenen Inhalten bevorzugt Facebook nämlich jene Inhalte mit denen Leute interagieren. Dies ist für Facebook ein Zeichen, dass das Posting interessant ist und wenn du interessante Inhalte promotest, belohnt dich Facebook dadurch, dass du die Impressionen günstiger bekommst. So kannst du sehr effektiv neue Interaktion generieren.

Facebook selbst kommuniziert dies auch ganz klar und deutlich, indem es für Seitenadministratoren unter gut performenden Postings folgenden Hinweis einblendet: Mehr „Gefällt mir“-Angaben, Kommentare und Teilen! Dieser Beitrag bringt eine bessere Leistung als 95 % der anderen Beiträge auf deiner Seite. Bewirb ihn, um weitere gute Ergebnisse zu erzielen.

Promote dieses Posting

Das Ganze klingt natürlich recht logisch, nichtsdestotrotz machen Unternehmen immer noch den Fehler, dass sie reichweitenschwache Postings bewerben, um deren Reichweite zu erhöhen. So zahlst du aber mehr für diese höhere Reichweite als bei einen schon organisch gut funktionierende Posting und sorgst außerdem nur dafür, dass ein uninteressanter Post von noch mehr Leuten gesehen wird.

Also, bevor du Postings mit wenig Likes und Kommentaren bewirbst, bewirb lieber deine guten Postings. So bekommst du günstig weitere Interaktionen.